Anmelden


×
Trend 128 Gerade im Trend: swaffeln

Autobahngold

Die Masche ist immer die gleiche:

Die Täter stehen meist mit älteren Fahrzeugen an Autobahnzufahrten oder in der Nähe von Raststätten. Sie winken mit einem Benzinkanister oder einem Abschleppseil. Hält ein Autofahrer an, um zu helfen, bekommt dieser eine saftige Lügengeschichte aufgetischt. Die Täter bitten um finanzielle Hilfe und bieten im Gegenzug den Familienschmuck an.

"Autobahngold" nennt die Polizei den Schmuck, der völlig wertlos ist.

Brunhida: "Kann ich so zur Grillparty gehen?"

Fritz-Kevin: "Jo, bis auf Deine Accessoires! Die sehen ja voll cheap aus, grad so wie Autobahngold. Als hübsche Frau hast Du solch unnötigen Zierat doch gar nich' nötig - mach' im Zweifel lieber nix hin als diesen billigen Plunder...."


User male 48 (Bayern)
Trend 128
Trend 128

Den Trick kannte ich noch nicht. Das letzte mal, das ich "Autobahngold" sah, war in den Niederlanden. Da liefen Südosteuropäer mit deM Zeug rum und kratzten auch mit Ihren Messerchen darauf rum, um uns zum Kauf zu bewegen.

User male 48

Eintrag melden

×

Stichwörter hinzufügen

×